Sonntag, 17. Juni 2012

[Review] Balea - Cellulite Gel-Creme

Leider bin auch ich nicht von der lästigen Cellulite verschont geblieben. Letzten Sommer war meine Haut an den Oberschenkeln und dem Po noch glatt - heute herrscht dort eine Kraterlandschaft. Obwohl ich regelmäßig Sport treibe, jeden Tag Obst und Gemüse esse und auch sonst eine ausgewogene Ernährung habe, nicht rauche oder Ähnliches, haben sich die kleinen Dellen gebildet. Wahrscheinlich einfach ein schwaches Bindegewebe und erbliche Vorbelastung.

Wenn man durch die Läden streift, findet man fast überall Cremes, die Abhilfe verschaffen sollen. Mal teurer, mal weniger teuer, aber alle versprechen das gleiche Ergebnis: straffere, dellenfreie Haut.

Ich bin eher skeptisch über dieses Versprechen, denn Cremes allein können die Cellulite nicht beseitigen. Trotzdem habe ich den Test mit der Cellulite Gel-Creme von Balea versucht. Eigentlich war ich nur auf der Suche nach einer Massage-Bürste im dm. Ich wurde fündig und habe mich durch einen Aufkleber auf eben dieser Bürste verführen lassen: Testen Sie die Balea Cellulite-Gel-Creme und freuen Sie sich auf sichtbare Ergebnisse nach nur einem Monat!
Wie leicht Werbung einen manipulieren kann . . .

Das Herstellerversprechen:
Sichtbare Zeichen für Cellulite: eine unregelmäßige Struktur und verminderte Elastizität der Haut sowie Unebenheiten an ihrer Oberfläche. Balea Cellulite Gel-Creme verfügt über Vita Kontur - einen Wirkstoffkomplex aus Ginkgo, Koffein und Alge. Ihre Silhouette wird sichtbar verfeinert und Anzeichen von Cellulite werden schon nach einem Monat nachweisbar gemildert.
  • Wertvoller Ginkgo begünstigt den Drainage-Effekt.
  • Algen-Extrakte unterstützen die Hautstraffung.
  • Koffein ist bekannt für seine entschlackende Wirkung.
Konsistenz & Geruch:
Es handelt sich um ein bläuliches Gel, das angenehm frisch riecht.

Anwendung:
Balea empfiehlt, die Gel-Creme 1-2x täglich auf die betroffenen Problemzonen aufzutragen und in kreisenden Bewegungen einzumassieren. Ich trage die Gel-Creme nur einmal täglich entweder direkt nach dem Duschen auf der feuchten Haut oder im Laufe des Tages auf der trockenen Haut auf und massiere sie in kreisenden Bewegungen mithilfe der Massagebürste von ebelin - die ihr unten auf dem Foto sehen könnt - auf. Die Bürste hat kleine Noppen und ist speziell für die Behandlung von Cellulite gedacht. Die Gel-Creme lässt sich mit ihr einfach verteilen und zieht schnell ein.

Wirkung:
Ich habe die Gel-Creme nun circa 4 Wochen einmal täglich in meine Problemzonen einmassiert. Die Dellen sind nach wie vor zu sehen, allerdings sind sie meiner Meinung nach nicht mehr so auffällig wie vorher. Allgemein fühlt sich meine Haut an den Oberschenkeln irgendwie straffer und glatter an.

Inhalt & Preis:
Die Cellulite Gel-Creme beinhaltet 200 ml und ist für 3,95 € bei dm erhältlich. Die dazu passende Massagebürste von ebelin habe ich für circa 3 € bei dm erstanden.

Meine Meinung:
Ich habe mir kein Wunder von der Gel-Creme erhofft und wurde deshalb auch nicht enttäuscht. Meine Haut fühlt sich straffer an, die Dellen werden minimal gemindert und das Ergebnis überzeugt mich irgendwie. Nach knapp 4 Wochen war die erste Tube Gel-Creme allerdings leer und ich habe mir bereits eine neue gekauft. Als sehr positiv empfinde ich außerdem die Anwendung. Ich hatte zuvor ein Öl gegen Cellulite, das einfach nicht in die Haut einziehen wollte. Die Anwendung mit der Gel-Creme ist deutlich einfacher und angenehmer. Ich werde die tägliche Prozedur weiter durchführen, regelmäßig Sport machen und mich weiterhin gesund ernähren. Vielleicht besiege ich die Cellulite ja irgendwann. Ich bin zuversichtlich.

Fazit:
Die Gel-Creme von Balea schafft in Verbindung mit einer Massagebürste zufriedenstellende Ergebnisse. Sie vollbringt keine Wunder, aber hilft, die Haut spürbar zu straffen und die sichtbaren Zeichen von Cellulite zu mindern. Die Gel-Creme ist empfehlenswert für Menschen, die trotz eines gesunden Lebensstils zu Cellulite neigen und die lästigen Dellen weniger sichtbar machen wollen.

Seid ihr von Cellulite verschont geblieben? Was tut ihr gegen die unschönen Dellen? Sport, gesunde Ernährung oder habt ihr eine Wundercreme entdeckt?

1 Kommentar:

  1. hach, es wäre so schön, wenn ein wundermittel gegen cellulite erfunden werden würde.
    ich bin jetzt wirklich schlank und zierlich und an mir ist echt nicht viel dran, aber auch ich habe diese lästigen dellen. ich befürchte gegen gewisse dinge gibt es einfach kein gegenmittel. wie nervig.

    AntwortenLöschen

© adicción a . . ., AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena